Chronik

Herren

1907 Gründung „Turnverein Germania 07 St. Leon“
Gründung eines zweiten Turnvereins namens „Turnverein Jahn 07 St. Leon“
In beiden Vereinen wurde Turnen und Leichtathletik betrieben.
1910 Gründung des „Katholischen Jungmännervereins St. Leon“
Dieser Verein begeisterte die Jugendlichen für das Fußballspiel
1914-
1918
Aktivität aller drei Vereine wurde durch den Ersten Weltkrieg unterbrochen
1919 Turnverein Germania 07 und Turnerbund Jahn 07 nehmen den Sportbetrieb wieder auf.
Als neue sportliche Betätigung kam das Faustballspiel hinzu.
1928 Kath Mannschaft wird Badischvr Pon St. Leon schloß sich zur DJK (=Deutsche Jugendkraft)
zusammen und führte den Handballsport in St. Leon ein.
1929 TV Germania und TB Jahn begannen ebenfalls mit dem Handballsport.
Jeder der drei Vereine verfügte über eine erste und zweite Mannschaft,
sowie Jugend- und Schülermannschaften.
1933 Aufgrund des politischen Umschwungs wurde die DJK verboten und die
beiden Turnvereine mussten sich zwangsweise zur „Turngemeinde 1907 St. Leon“
zusammenschließen.
Während des Zweiten Weltkriegs kam der Sportbetrieb völlig zum Erliegen.
1945 Neubeginn des Handballspiels im Namen der Turngemeinde 07 St. Leon
1946 Nachdem sich im ersten Nachkriegsjahr keine weiteren Vereine mehr etablierten,
wurde am 16. April die „Sportgemeinde 07 St. Leon“ gegründet.
Als Vereinsfarben wurden „Rot-Weiß“ gewählt.
1950 Erste Badische Jugendmeisterschaft für die SG
1953 1. Mannschaft wird Badischer Pokalmeister
1954 Badischer Meister
1957 Badischer Meister im Feld und in der Halle
1958 Gründung der süddeutschen Feldhandball-Oberliga mit der SG
1961 Badischer Hallenmeister
1969 Abstieg in die Badische Oberliga
B-Jugend wird Badischer Feldhandball-Meister
1969/70 Gründung der Hallenhandball-Regionalliga Süd mit der SG
1971 Badischer Meister im Feld und in der Halle
1971 Abstieg in die Badische Oberliga
1972/73 Vereinsheim wurde erstellt
1974 Abstieg in die Landesliga
1975 A-Jugend wird im Großfeld Badischer und Süddeutscher Meister
1976 Aufstieg in die Badische Oberliga
1977 Badischer Meister
1981 Badischer Meister und Aufstieg in die Regionalliga Süd
1982 Abstieg in die Badische Oberliga
1983 Abstieg in die Landesliga
1984 Badischer Pokalsieger
1985 Aufstieg in die Badische Oberliga
1989 Aufstieg in die Regionalliga
1990 Abstieg in die Badische Oberliga
1994 Abstieg in die Landesliga
1995 Abstieg in die 1. Division
1996 Abstieg in die 2. Division
1997 Aufstieg in die 1. Division
1999 Aufstieg in die Landesliga
2002 Aufstieg in die Oberliga
2008 Aufstieg in die BW-Oberliga
2010 Abstieg in die Badenliga
16.03.2012 Gründung der HSG St. Leon/Reilingen
2013 Abstieg in die Landesliga
2016 Aufstieg in die Badenliga


Damen

30.06.1946 Gründung der ersten Damenmannschaft.
1946-1947 Teilnahme an der Verbandsrunde. Danach löste sich die Mannschaft mangels Nachwuchs wieder auf.
1972 Neugründung der Abteilung.
1984 Aufstieg in die 1. Division.
1987 Aufstieg in die Landesliga.
1990 Aufstieg in die Oberliga.
1992 Aufstieg in die Regionalliga Süd.
1994 Auflösung der 1. Damenmannschaft.
Der Spielbetrieb wurde von der ehemaligen 1b-Mannschaft in der 1. Division fortgeführt.
2013 Aufstieg in die BW-Oberliga.